Familiengeführtes Traditionsunternehmen seit 1860
Unsere Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:30-18:30 Uhr | Sa 9:30-16 Uhr

Jörg Wilke: „Unterstützen Mode W“

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Freitag, 19. März 2010 | Elsfleth | Seite 37

Die Erweiterung des Unternehmens ist ein absoluter Gewinn für die gesamte Wesermarsch. Das sagt Jörg Wilke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung

ELSFLETH/BRAKE/BON – „Wir unterstützen die Erweiterungspläne des Modehauses W in Bardenfleth uneingeschränkt.“ Das hat Jörg Wilke, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Wesermarsch am Donnerstagabend im Gespräch mit der NWZ betont. Das Unternehmen habe regionalwirtschaftliche Bedeutung und einen „Kult-Status“.

Weiterlesen

Mode W unterstützen

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Mittwoch, 17. März 2010 | Elsfleth | Seite 35

BARDENFLETH/BERNE/BON – Auf ihrer jüngsten Gruppensitzung haben sich CDU/ Bündnis 90/Die Grünen im Rat der Gemeinde Berne für die Umbaupläne von Mode W in Bardenfleth ausgesprochen. Ein gut florierendes Unternehmen, das 45 Mitarbeitern einen sicheren Arbeitsplatz bietet, darf nicht durch „Störfeuer“ von außen an seiner Expansion gehindert werden.

„Gutachten bereits 2008 vorgelegt“

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Dienstag, 16. März 2010 | Elsfleth | Seite 42

MODE W Erweiterungsabsichten den Nachbargemeinden frühzeitig mitgeteilt

Das „plötzliche“ Tauziehen um das Modehaus ist für Geschäftsführer Wilfried Clausen nicht nachzuvollziehen. Umliegende Kommunen seien sehr frühzeitig informiert worden. VON HANS-CARL BOKELMANN

Weiterlesen

Auch Braker Liberale für den Erhalt von Mode W

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Dienstag, 16. März 2010 | Brake | Seite 39

POLITIK Stadtverband bestätigt Gesa Hansen als Vorsitzende – FDP begrüßt Bürgerfrage zu Schiefke

BRAKE/GL – Bei der Jahreshauptversammlung des Braker FDP-Stadtverbands wurde Dr. Gesa Hansen als Vorsitzende einstimmig wiedergewählt. Auch Gustav Hellmers als stellvertretender Vorsitzender wurde in seinem Amt bestätigt.

Weiterlesen

SPD kämpft für Erweiterung

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Montag, 15. März 2010 | Brake | Seite 38

MODE W Ursula Schinski: Bürgermeister will von Steueraffäre ablenken

Die Ratsfrau erinnert an die Beschäftigten des Modehauses. Sie seien auf ihre Arbeitsplätze angewiesen.

VON DETLEF GLÜCKSELIG

BRAKE – Im Tauziehen um die geplante Erweiterung von Mode W in Bardenfleth lässt die Braker SPD-Fraktion nicht locker. Wie berichtet, hat der Verwaltungsausschuss gegen den Wunsch der Stadtverwaltung mehrheitlich eine Klage gegen die Baugenehmigung abgelehnt. Bürgermeister Roland Schiefke hatte am Freitag angekündigt, diesen Beschluss auf seine Rechtmäßigkeit prüfen zu lassen. Darauf kontert nun prompt die SPD.

Weiterlesen

Ovelgönner CDU bekennt sich zu Mode W

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Montag, 15. März 2010 | Jade/Ovelgönne | Seite 39

POLITIK Gemeindeverband ehrt bei Versammlung langjährige Mitglieder

Man dürfe bestehenden Betrieben nicht vors Schienbein treten, sagte Vorsitzender Dieter Kohlmann. Für treue Mitglieder gab’s ein Küsschen von der Bundestagsabgeordneten.

OVELGÖNNE/JL – DieMitglieder des CDU-Gemeindeverbandes Ovelgönne haben sich für den Erhalt von Traditionsunternehmen im Außenbereich ausgesprochen. Breite Zustimmung erfuhr Vorsitzender Dieter Kohlmann, als er in Bezug auf das Bardenflether Textilhaus Mode W sagte: „Man darf bestehenden Betrieben nicht so vors Schienbein treten und muss dafür sorgen, dass sie sich entwickeln können.“

Weiterlesen

© 2022 Mode W. Alle Rechte vorbehalten.