Familiengeführtes Traditionsunternehmen seit 1860
Unsere Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:30-18:30 Uhr | Sa 9:30-16 Uhr

Landrat Höbrink Unterschriften vorgelegt

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Mittwoch, 03. März 2010 | Elsfleth | Seite 35

BARDENFLETH/BRAKE/BON – Die Mitarbeiter des Modehauses W in Bardenfleth haben ihren Kampf zum Erhalt ihrer Arbeitsplätze in Bardenfleth fortgesetzt. Eine Abordnung ist am Dienstag von Landrat Michael Höbrink im Kreishaus empfangen worden. „Wir haben dem Landrat die rund 2500 Unterschriften vorgelegt.

Der Landrat hat sich eine Stunde Zeit für uns genommen. Es war ein überaus offenes und informatives Gespräch in sehr angenehmer Atmosphäre“, sagt Bärbel Sandvoß im Gespräch mit der NWZ. Um den Forderungen zum Erhalt und Ausbau des Modehauses Nachdruck zu verleihen, werden die Mitarbeiter die Unterschriftenliste noch einmal bis zum kommenden Sonnabend, 6. März, öffnen. Das Unternehmen mit 45 Beschäftigten feiert in diesem Jahr sein 150-jähriges Bestehen.


LESERFORUM

Arbeitsplätze und Steuereinnahmen für Elsfleth sichern

Betrifft: Artikel über das Modehaus W „Kampf um jeden Arbeitsplatz“, NWZ-Bericht vom 25. Februar.

Mit meinen 54 Jahren arbeite ich seit acht Jahren bei Mode W. Seit dem Eintritt in die Firma begann für mich ein neuer Lebensabschnitt. Mein Chef mit seiner Familie und das gesamte Team des Modehauses haben mir die Kraft zum Wohlfühlen gegeben. Ich fasse es einfach nicht, warum es nicht zu einer Einigung um die Erweiterung des Modehauses in Bardenfleth kommt. Egal mit wem ich spreche, es versteht keiner. Mir geht es in erster Linie darum, dass ich als Alleinverdiener meinen Arbeitsplatz und den meiner Kollegen bis zum Rentenalter gesichert sehe. Helga Silva Brake

„Kampf um jeden Arbeitsplatz“ – die Überschrift zeichnet die Wesermarsch aus? In Bardenfleth steht ein ModehausW, in der Region groß geworden, gewachsen und über die Grenzen hinaus bekannt und gut besucht – das Unternehmen will expandieren, um den wachsenden Ansprüchen standhalten zu können. Damit wären Arbeitsplätze gesichert, Gewerbeeinnahmen für die Stadt Elsfleth gesichert, die Wesermarsch bleibt Anziehungspunkt für Auswärtige, die bei ihren Besuchen neben Geld für eine neue Hose auch anderweitig Geld hier lassen, sich die Gegend ansehen und evtl. sogar auf die Idee kämen, in dieser beschaulichen Landschaft wohnen zu wollen, dem Getümmel der Stadt auszuweichen. Und woran könnte es scheitern? Sitzt da ein Beamter, der vielleicht anderes imSinn hat? Vielleicht größere Unternehmen, die überall den Markt übernehmen? Der würfelt, ob er lieber Brake, Oldenburg oder Elsfleth im Kampf um Kunden den Vorrang gibt? Unternehmen, die kaum noch eine kompetente Verkäuferin zur Beratung zur Verfügung stellen, wokein Bezug zur Region herrscht? Womit Billigstlöhnen die Preise immer weiter nach unten geschoben werden – auf unser aller Kosten. Elsfleth stirbt aus – die Politik geht die ganz großen „Schritte“ – Kompetenzzentrum etc., an der Hauptstraße die Discounter, während die kleineren Geschäfte nach und nach aufgeben. Da passieren solche Dinge wie, in der Stadt entsteht ein kleiner neuer Schuhladen und das Bravourstück, kurze Zeit später ein großer Billigdiscounter an der Hauptstraße. Da hat der kleine „Schuhkrauter“ keine Chance – weg ist er (…) Francesca Bredemeier Elsfleth

Dank der guten Ausbildung mit Schulungen habe ich meine Verkäuferprüfung mit der Note 1 bestanden. Da mein Partner auch bei Mode W in- Bardenfleth beschäftigt ist, müssen wir beide aufgrund der derzeitigen Situation um unseren Arbeitsplatz bangen. Wir könnten unsere gemeinsame Wohnung nicht mehr halten (…) Jessica Stoltz Oldenburg

© 2022 Mode W. Alle Rechte vorbehalten.