Familiengeführtes Traditionsunternehmen seit 1860
Unsere Öffnungszeiten: Mo-Fr 9:30-18:30 Uhr | Sa 9:30-16 Uhr

Mehr als 4000 Unterschriften

Quelle: Nordwest Zeitung | vom Samstag, 06. März 2010 | Elsfleth | Seite 43

WIRTSCHAFT Große Unterstützung für Mitarbeiter-Aktion des Modehauses

Am kommenden Montag wird sich der Kreisausschuss mit dem Thema beschäftigen. Die Mitarbeiter hoffen, dass es zu einer Entscheidung für den Bardenflether Standort kommt VON HANS-CARL BOKELMANN

Die Mitarbeiter des Modehauses W in Bardenfleth haben mehr als 4000 Unterschriften zum Erhalt und Ausbau des Standortes gesammelt. BILD: HANS-CARL BOKELMANN

BARDENFLETH – „Das waren schon ziemlich hektische Tage. Ich hoffe, dass am Montag alles gut ausgeht.“Bärbel Sandvoß, Initiatorin der Unterschriften-Aktion für den Erhalt und den Ausbau des Modehauses W in Bardenfleth, hat seit dem NWZ-Bericht vom 25. Februar jede Menge Zuspruch erhalten: Von Politikern wie Bürgermeister Diedrich Möhring bis hin zum Landtagsabgeordneten Björn Thümler.

Die 45 Mitarbeiter des Hauses stehen wie ein Mann hinter Sandvoß – und ganz besonders hat sich Sandvoß über die riesige Resonanz auf die Unterschriften-Liste gefreut. „Inzwischen haben mehr als 4000 Menschen für den Erhalt und Ausbau von Mode W unterzeichnet.“

Am kommenden Montag wird sich der Kreisausschuss mit dem Thema Mode W beschäftigen. „Wir appellieren an die Vernunft der Politiker. Die Kunden haben hier schon morgens vor der Tür gestanden, um sich für unser Traditionsunternehmen in Bardenfleth stark zu machen“, sagt Mitarbeitern Helga Silva. Und eigentlich versteht hier niemand, warum das Modehaus nicht erweitert werden sollte. Zu den Fakten: Mode W möchte die Verkaufsfläche von 2150 auf 4000 Quadratmeter erweitern, weil die Fabrikanten Mindestverkaufsflächen fordern. Dieser Forderung muss das Unternehmen nachkommen, um auch in Zukunft das umfangreiche Sortiment anbieten zu können. Über den gestellten Bauantrag hat jetzt der Landkreis zu entscheiden. „Jeder von uns bangt um seinen Arbeitsplatz. Hoffentlich geht alles gut aus“, sagt auch Silva.


LESERFORUM

Unternehmen muss unbedingt erhalten bleiben

Betrifft: Betrifft: Kampf um jeden Arbeitsplatz, NWZ-Bericht vom 25. Februar.

Nach 21 jähriger Betriebszugehörigkeit bei der Firma Siemens-Bordnetze in Brake kam für mich wegen Produktionsverlagerung das Aus, mit damals 51 Jahren. Bei der Firma Mode W in Bardenfleth konnte ich nach kurzer Arbeitslosigkeit dann wieder eine Tätigkeit in meinem erlernten Beruf aufnehmen. Seither sind nun auch schon wieder über 13 Jahre vergangen. Dieses Traditionsunternehmen (…) muss erhalten bleiben. Elke Gurris Brake

© 2022 Mode W. Alle Rechte vorbehalten.